Berufliche Grundbildung

Die drei Lernorte

Die klassische berufliche Grundbildung (Lehre) findet in einem Betrieb statt, wo die Lernenden die berufspraktischen Fähigkeiten erwerben. Für die Ausbildung von Lernenden braucht ein Betrieb eine Bildungsbewilligung.

Die Berufsfachschule vermittelt die schulische Bildung, die aus beruflichem und allgemein bildendem Unterricht besteht.

Die überbetrieblichen Kurse dienen – ergänzend zur Bildung in Betrieb und Berufsfachschule – der Vermittlung und dem Erwerb grundlegegender Fertigkeiten.